Margos Spuren | John Green

Meine Lieben,
heute habe ich eine Rezension zu „Margos Spuren“ von John Green für euch. Wie es mir gefallen hat, könnt ihr hier erfahren.

Informationen zu dem Buch:

Preis: 9,99 Euro
Format: Print, eBook
Seitenanzahl: 336 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Genre: Jugendliteratur
Reihe: Einzelband
Verlag: Hanser

Um was geht es in dem Buch? 

Quentin ist seit dem beide klein waren in Margo verliebt. Sie ist dass tollste Mädchen überhaupt für ihn. Doch Margo hat einen Freund, weshalb sie für ihn absolut unerreichbar bleibt. Er arrangiert sich damit sie aus der Ferne zu bewundern. Doch eines Nachts steht Margo vor seinem Fenster und bittet ihn auf ihrem Rachefeldzug zu begleiten. Quentin hilft ihr und wirft alle Scheu und Ängste über Bord. Es wird zu der besten Nacht aller Zeiten für ihn. Am nächsten Morgen ist Margo verschwunden, einzig Quentin findet die kleinen Spuren, die Margo für ihn in der Stadt versteckt hatte. Dies ist der Beginn einer großen Reise durch die USA.

Wie gefällt mir das Cover?

Es passt gut zur Geschichte, jedoch wirklich schön finde ich es ehrlich gesagt nicht. 
 
Wie lautet der erste Satz?

" Der längste Tag meines Lebens fing mit Verspätung an."

Was ist meine Meinung zu dem Buch?

Das Buch zog sich anfänglich leider etwas, erst als es zu der Spurensuche kam wurde es spannender. Der Schreibstil von Green half auch bei diesem Buch sehr sich alles lebhaft vorzustellen. Er hat das Talent Aktionen so simple aber greifbar zu beschreiben, als wäre man dabei. Margo erinnerte mich etwas sehr an Alaska aus Greens Werk "eine wie Alaska" und Quentin war meiner Meinung nach zeitweise etwas zu "besessen" von Margo. Die Freunde hingegen und der Roadtrip empfand ich als sehr amüsant. Das Buch generell ist ein leichtes Werk über die Kraft der Liebe und über immer stärker werdender Freundschaft. Es ähnelt von der Thematik her den anderen Green Büchern, was ich jedoch gut finde. Jugendliche suchen nach ihrer Bedeutung und ihrem Platz im Leben.
 
Wer ist mein Lieblingscharakter?

Mhm das ist eine schwere Frage, ich glaube nicht, dass ich einen Lieblingscharakter  in dem Buch habe. Wenn ich mich jedoch entscheiden müsse, wäre es wohl Quentin.

Gibt es einen Bookboyfriend?

Nein, diesmal nicht.

Das Buch in drei Worten:

Action, Reise, Freundschaft

Mein Fazit:

Ein Buch für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene.

Meine Wertung:

 

Zitat Eleanor und Park

" Eleanor hatte recht: Sie sah nie schön aus. Sie sah aus wie ein Kunstwerk, und Kunst musste nicht schön sein, Kunst sollte etwas in einem auslösen"

Zitat Das ist also mein Leben

" Daraus schließe ich, dass wir aus vielen Gründen so sind, wie wir sind. Und vielleicht werden wir uns über die meisten niemals klar werden. Aber selbst wenn wir keinen Einfluss darauf haben, woher wir gekommen sind, bleibt uns die Möglichkeit zu wählen, wohin wir gehen"