Bodypositivity - Warum ich gegen Bodyshaming bin

März 23, 2019

...zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein, zu große Nase, zu kleine Nase, zu viel Oberweite oder zu wenig 
Lange Haare oder kurze Haare...

Hallo meine Lieben, 

heute habe ich ein für mich wichtiges Thema parat. Es geht um Bodyshaming. Ich behaupte, dass viele von uns leider schon mit diesem Thema in Kontakt kam. Egal ob es im privaten Umfeld oder im Web war.



Man fühlt sich schlecht, beginnt den Körper kritischer zu sehen und ist mit sich und seinem Körper unzufrieden. Ich habe auch schon solch eine Erfahrung mitbekommen, öfters als du wahrscheinlich denkst. Das tat manchmal wirklich weh. Doch obwohl es seltsam klingt bin ich für diese Erfahrung dankbar. Sie hat mich gelehrt mich zu akzeptieren wie ich bin. 

Wie hat mir diese Erfahrung geholfen?

Im privaten Umfeld, sowie im realen Leben habe ich tatsächlich eher weniger Kontaktpunkte mit Beleidigungen erhalten. Anders sah dies im Internet aus. Ab und an wurde es mir direkt geschrieben, andere Male habe ich es über andere mitbekommen. Ich will wirklich nicht wissen, was noch alles hinter meinem Rücken gesagt wurde, von dem ich nichts weiß. Besonders von Menschen, die mir viel bedeutet haben (mit denen ich viel Kontakt hatte) so etwas zu erfahren, tat mir sehr weh. Dies ließ mich viel kritischer mit meinem Körper umgehen. Aber vielleicht anders als ihr denkt.

Ich habe meinen Körper kritischer gesehen, aber habe explizit herausgesucht was ich schön an mir finde. Zunächst waren es nur oberflächliche Floskeln - schöne Augen - schöne Lippen - schöne Haare und co. 

Dies war zunächst ok für mich, doch nur wenige Wochen später wurde mir bewusst, dass ich mehr bin. Ich habe mich vor den Spiegel gestellt und mein Äußeres genauer angesehen. Ich habe noch viel mehr Sachen gefunden, die ich hübsch an mir fand. 

So ging es einige Zeit weiter bis ich mir bewusst war, was ich an mir schön fand und was ich weniger schön an mir fand. Bis heute habe ich einige Sachen an mir, die mag ich einfach nicht. Einen Unterschied gibt es jedoch. Ich akzeptiere diese Dinge an meinem Körper. Vor einigen Jahren wäre daran nicht zu denken gewesen. 


Der letzte Part war mich zu reflektieren und akzeptieren was ich in meinem Inneren bin. Ich bin nicht immer glücklich, ich bin tatsächlich nicht immer fair, wenn ich zum Beispiel tief verletzt wurde. Ich habe Narben die jeder sehen kann und Narben von denen nur ich weiß wo sie sind und wie tief. Manchmal reisen sie auf und manchmal verheilen sie - einfach so. 

Als ich begonnen habe Inneres und Äußeres zu akzeptieren habe ich mich meine Denkweise komplett geändert. Ich wurde selbstbewusster, vielleicht liebt es auch daran, dass ich mir selbst Bewusst wurde. 
Bodyshaming 

Meiner Meinung nach gibt es Bodyshaming nicht nur bei korpulenteren Personen. Auch sehr schlanke Personen werden oft auf dieses hingewiesen. Das ist für mich einfach nur dreist. Jeder Mensch ist perfekt, genau so wie er ist. Wieso sollte man sich dafür rechtfertigen oder gar entschuldigen? 

Mein Fazit

Lasst euch nicht verunsichern. Seid einfach wie ihr seid! Ihr seid perfekt, andere Menschen haben euch nicht einzureden wie ihr sein sollt. Es tut gut sich so zu akzeptieren wie ihr seid.











You Might Also Like

0 Kommentare

Zitat Eleanor und Park

" Eleanor hatte recht: Sie sah nie schön aus. Sie sah aus wie ein Kunstwerk, und Kunst musste nicht schön sein, Kunst sollte etwas in einem auslösen"

Zitat Das ist also mein Leben

" Daraus schließe ich, dass wir aus vielen Gründen so sind, wie wir sind. Und vielleicht werden wir uns über die meisten niemals klar werden. Aber selbst wenn wir keinen Einfluss darauf haben, woher wir gekommen sind, bleibt uns die Möglichkeit zu wählen, wohin wir gehen"